Uterusmyome

2

dfp-Punkte

Autor/Referent

Prof. Dr. med. Thomas Römer

Lernziele

  • Überblick über die Prävalenz, Diagnostik und Klassifikation von Myomen
  • Darstellung aller Therapieformen von Myomen, einschließlich operativer Therapien (sowohl endoskopischer Formen als auch der Hysterektomie) sowie radiologisch-interventioneller Methoden (Uterusarterienembolisation, hoch fokussierter Ultraschall), Vor- und Nachteile
  • Schwerpunkt der Fortbildung liegt auf der medikamentösen Therapie von Myomen
  • Darstellung von Therapiemöglichkeiten mit kombinierten oralen Kontrazeptiva, Gestagenen, Tranexamsäure. LNG-IUS und GnRH-Analoga
  • Umfassende Darstellung der zielgerichteten medikamentösen Therapie mit Ulipristalacetat (UPA)
  • Wirkmechanismus der selektiven Progesteronrezeptormodulatoren wird erläutert
  • Spezifische Effekte auf das Endometrium, Myome und mögliche Nebenwirkungen
  • Relevante Zulassungsstudien sowohl für die präoperative Therapie als auch für die flexible Langzeit-Intervall-Therapie mit UPA werden vorgestellt
  • Die Ergebnisse eines Konsenuspapiers zur zielgerichteten medikamentösen Therapie werden erläutert
  • Die Problemsituationen bei der flexiblen Langzeit-Intervall-Therapie, wie Kontrazeptionsmöglichkeiten und Ausschluss von malignen Erkrankungen werden gezeigt
  • Kasuistiken/Patientenfälle sowohl der präoperativen Therapie mit UPA, der perioperativen Therapie mit UPA als auch der komplett konservativen flexiblen Intervall-Therapie mit UPA werden vorgestellt
  • Überblick über die Diagnostik und Therapie von Myomen gegeben
  • Dies betrifft Kinderwunschpatientinnen mit Myomen als auch Patientinnen mit myombedingten Blutungsstörungen, wobei der Schwerpunkt auf der gezielten medikamentösen Therapie liegt.

Lecture Board

Univ.-Prof. Dr. René Wenzl
Univ.-Prof. Dr. Ludwig Wildt

Fortbildungsanbieter

Gesellschaft der Ärzte in Wien

course type image
dfp-Fortbildung gültig bis 05.02.2022
0%