Rare Disease – hATTR-Amyloidose im Fokus

2

dfp-Punkte

Autor/Referent

OA Dr. Klemens Ablasser
Univ.-Doz. Dr. Michaela Auer-Grumbach
Priv.-Doz. Dr. Diana Bondermann
Ao. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Löscher
OA Dr. Nicolas Verheyen

Lernziele

  • Erkennen der Kardinalsymptome der hATTR Amyloidose.
  • Erkennen von „Red-Flags“, die den Verdacht auf eine FAP lenken.
  • Erwerben von Kenntnissen über den Krankheitsverlauf.
  • Kenntnis der Therapiemöglichkeiten der FAP.
  • Kenntnis der zu erwartenden Therapieerfolge.
  • Tafamides senkt bei kardialer ATTR Amyloidose die Mortalität
  • RNA silencing nutzt den körpereigenen Mechanismus der RNA-Interferenz
  • Patisiran und Inotersen sind die ersten Wirkstoffe aus der Klasse der RNA Silencer
  • Durch RNA Silencing kann die Synthese von Transthyretin fast vollständig verhindert werden

Lecture Board

Univ.-Prof. Dr. Gerhard Pölzl
Assoz. Prof. Priv.-Doz. Dr. Peter Rainer

Fortbildungsanbieter

Universitätsklinik für Neurologie Innsbruck

course type image
dfp-Fortbildung gültig bis 13.08.2022
0%