Therapieansätze bei Morbus Crohn

3

dfp-Punkte

Autor/Referent

OA Dr. Thomas Feichtenschlager
Univ.-Prof. Dr. Thomas Bachleitner-Hofmann
DGKS Margit Schöny-Heindl, M.A.
Assoc.-Prof. PD. Dr. Stefan Riss
Assoc.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Alexander R Moschen PhD

Lernziele

  • Die Möglichkeit eines Stomas ist den meisten Patientinnen und Patienten mit Morbus Crohn bewusst. Es ist wichtig die potentiellen Indikationen für ein Stoma zu benennen. Die Risikoeinschätzung für ein Stoma kann insbesondere im Gespräch mit Betroffenen hilfreich sein.
  • Morbus Crohn Patientinnen und Patienten haben eine höhere Rate an Stoma-Komplikationen im Vergleich zu Patienten, die an keiner chronisch entzündlichen Darmerkrankung leiden.
  • Auffrischung des Basiswissens über die unterschiedlichen Typen perianaler Fisteln beim Morbus Crohn
  • Diagnostik und insbesondere Bedeutung der klinischen Untersuchung (in Narkose)
  • Management der perianalen Fistulierung beim Morbus Crohn
  • Kenntnis interdisziplinärer Behandlungskonzepte inklusive Biologika

Lecture Board

Dr. Thomas Haas
MR Dr. Friedrich Anton Weiser, MSc

Fortbildungsanbieter

Gesellschaft der Ärzte in Wien

course type image
dfp-Fortbildung gültig bis 22.04.2022
0%