Immunglobuline im interdisziplinären Miteinander

2

dfp-Punkte

Autor/Referent

OA Dr. Marcus Erdler
Ao. Univ.-Prof. Dr. Elisabeth Förster-Waldl
Assoz.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Martin H. Stradner

Lernziele

  • "Warnhinweise“ angeborene Immundefekterkrankung - Organmanifestationen
  • Abklärungsalgorithmus bei Verdacht Immundefekt (Immundefizienz oder/und Immundysregulation – humorale Parameter / zelluläre Parameter
  • Qualitätsmanagement einer Immunglobulin Substitutionstherapie (zeitlicher Abstand zwischen Infusionen? Applikationswege? Messparameter für Therapieerfolg?)
  • Kenntnis der häufigsten primären Immundefekte im Erwachsenenalter
  • Erkennen von Symptomen, die auf einen primären Immundefekt hinweisen
  • Basisdiagnostik bei Verdacht auf Immundefekt
  • Therapieoptionen bei primärem Immundefekt
  • Ursachen sekundärer Immundefekte
  • Diagnose von sekundären Immundefekten
  • Infektprophylaxe bei sekundärem Immundefekt
  • Überblick über Indikationen für die Therapie mit Immunglobulinen bei verschiedenen neurologischen Erkrankungen
  • Bei welchen Erkrankungen ist eine Therapie sinnvoll und bei welchen nicht?
  • Dosierung, unerwünschte Nebenwirkungen sowie Applikationsformen von Immunglobulinen

Lecture Board

Univ.-Prof. Dr. Rosa Bellmann-Weiler
Univ.-Doz. Dr. Katharina Grabmeier-Pfistershammer

Fortbildungsanbieter

Gesellschaft der Ärzte in Wien

course type image
dfp-Fortbildung gültig bis 01.10.2022
0%